12. Februar 2018

JOOP! LIVING Giveaway




Aus Blogger Events mache ich mir nichts. Über Einladungen zu Interior Messen freue ich mich, lehne ich in der Regel aber gleich ab.  Ich bin da wohl nicht der typische Blogger. Aber wenn JOOP! zum Christmas High Tea einlädt, bin ich gerne dabei. Und so habe ich mich sehr gefreut, auch im vergangenen Jahr wieder nach Hamburg zu fliegen. Und Gast in der traumhaft schönen und denkmalgeschützten Villa am Hamburger Alsterufer, einst Atelier von Wolfgang Joop, heute Ort der Inspiration, Showroom und Zukunftslabor, zu sein.
In der Villa wurde ich im kleinen Kreis, zusammen mit anderen Lifestyle/Fashion/Interior Bloggern, in stimmungsvoller Pre-Christmas-Atmosphäre empfangen. Noch vor den großen Interior-Messen im Januar durften wir die neue JOOP! Living Möbel- und Wohnaccessiore-Kollektion der kommenden Saison entdecken und kennenlernen.
Nachdem uns Geschäftsführer Kristian Markus die neue Kollektion vorgestellt hatte, durften wir uns aus der Accessoire-Produktpalette unsere persönlichen Highlights als Geschenke aussuchen. Yeah! An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim gesamten JOOP! Living Team bedanken. Danke, dass ich wieder dabei sein durfte. Danke für die schönen Momente, die tolle und köstliche Verpflegung und danke für all die wunderschönen Geschenke!
♥♥♥






















 (alle obigen Fotos JOOP!)


Die kuscheligsten Wohndecken ever. Ich freue mich jeden Abend darauf, mich darin auf dem Sofa einzumummeln.







Die Lifestyle Marke JOOP! Living steht für luxeriöses und stilvolles Design und hohe Qualität. Sie bereichert jedes Zuhause auf eine sehr edle Art und Weise. Die JOOP! Living Möbel Kollektion gefällt mir sehr, auch wenn sie nicht ganz zu meinem skandinavischen Wohnstil passt. Was mich aber total begeistert, sind all die tollen JOOP! Living Wohntextilien: Flauschige Handtücher, kuschelige Wohndecken und Plaids, anschmiegsame Bettwäsche und und und.
Und weil mich Qualität und Design so begeistern, freue ich mich umso mehr, heute
3 JOOP! Living Handtücher in der Größe 50 x 100 cm
und
3 JOOP! Living Gästehandtücher in der Größe 30 x 50 cm
verlosen zu dürfen.
Kommentiert einfach unter diesem Post und mit ein wenig Glück zieren die flauschigen Handtücher schon bald dein Badezimmer.
Das Giveaway endet am
18. Februar 2018.

Ich wünsche euch allen viel Glück!

Liebe Grüße,






28. Januar 2018

something new









 
Alles neu macht der Mai.
Bei uns ist es der Januar. In dieser Woche wurden gleich zwei Räume renoviert und erstrahlen nun im neuen Glanz. Im Flur und im Gäste WC waren die Decken immer noch buchefarben und jetzt sind die Decken ENDLICH auch hier weiß. Wie sehr ich mich darüber freue, brauche ich wohl nicht erwähnen. Wie viel heller und luftiger jetzt alles wirkt. Als hätte jemand das Licht eingeschaltet. 
♥♥♥
Die Decke haben wir vom Maler streichen lassen. Decken streiche ich nicht. Viiiiiel zu anstrengend. Ich selber habe anschließend die Wände im (unteren) Flur gestrichen. Die waren hier nämlich nicht mehr schön weiß, sondern einfach nur schmutzig. Eigentlich müsste das Treppenhaus ebenfalls (vom Maler) gestrichen werden, aber das haben wir auf 2019 verschoben.
Und da ich die Farbrolle einmal in der Hand hatte.....habe ich im Gäste WC gleich weitergemacht.
#blackwall: Mittlerweile auch im Gäste WC. Ich finde das fertige Ergebnis einfach nur Hammer! Ab jetzt trinke ich täglich drei Liter Wasser, damit ich einen Grund habe, ständig aufs Klo zu müssen.
Damit die schwarze Wände den Raum nicht einengen oder düster erscheinen lassen, habe ich das kleine Räumchen mit vielen Fotos bestückt. Ich finde sie machen den Raum so richtig gemütlich. Wer sagt, dass ein Gäste WC immer zweckmäßig und steril eingerichtet sein muss?! Wieso sollte man diesen Raum nicht ebenfalls gemütlich gestalten?!
Wie heißt es doch so schön?! Wenn es mal wieder länger dauert.....hahahaha.
☺☺☺
 
Die schnellste Art, einen Boden aufzupimpen und Fliesen zu verstecken: Man schmeißt Teppiche drüber.
Ok, unseren Granitboden fand ich natürlich mal richtig toll. Und Buche fand ich auch mal schön. Das ist aber schon 20 Jahre her. Es gibt verschiedene (einfache) Methoden, einen Boden zu verschönern und aufzufrischen. Eine gute Alternative sind hier Vinyl Teppiche, die es in unzähligen Größen und Ausführungen gibt. Die Teppiche, die unseren Granitboden ein wenig gemütlicher machen, sind Vinyl Teppiche, die ich im Internet gefunden habe.
 
Aber jetzt schaut einfach mal selbst: 
 
 





















 
 
 
 
 
 
 
 

 
 




 
 
Vorher/Nachher und ......ohne Worte......
☺☺☺
 
 







Ich wünsche euch allen einen gemütlichen Restsonntag und eine gute neue Woche!
 
Fühlt euch lieb gedrückt,


14. Januar 2018

Es lebe die Gemütlichkeit


 
 
 
 
Es lebe die Gemütlichkeit!
Dass ich meine (20 Jahre alte) Küche liebe, ist kein Geheimnis.
Unser Wohnzimmer liebe ich natürlich auch.
♥♥♥
Zusammen bilden sie die beiden Hauptakteure meines Blogs.
Was mir, ehrlich gesagt, manchmal ein wenig peinlich ist. Naja, dass ich überwiegend Fotos aus dem Wohnzimmer und der Küche poste und andere Räume im Haus eher kurz kommen.
Aber halten wir uns nicht überwiegend dort auf?!
In der Küche und im Wohnzimmer?!
Und dort, wo man die meiste Zeit des Tages verbringt, möchte man es natürlich besonders gemütlich haben. Und bevor es noch langweilig wird, spielt man mit der Dekoration. Man verrückt Deko & Kleinmöbel von A nach B, arrangiert neu, probiert und experimentiert und freut sich, wenn sich am Ende alles harmonisch und stimmig zusammenfügt.
 
Ich liebe meine Küche, weil sie so unheimlich gemütlich ist.
Ich liebe all die vielen kleinen Details. All die vielen Tassen, die Schüsseln, die Teller, die Aufbewahrungsbehälter  und -gläser und und und. Viel zu schade, sie in einem geschlossenen Schrank zu verstecken. Wo Alltagsgegenstände doch so hübsch sein können. Und so ist ein geräumiges Regal im gemütlichen Landhausstil in unsere Küche eingezogen.
 
Ich habe es farblich noch ein wenig aufgepimpt. Es war zwar schon weiß, aber nicht deckend weiß. Deswegen habe ich es (bevor ihr gleich wieder fragt, haha) mit Buntlack (aus dem Baumarkt) reinweiß gestrichen (die Farbe habe ich mit einer Schaumstoffrolle aufgetragen). Die Rückwand des offenen Regals habe ich hellgrau gestrichen. Exakt in der selben Farbe wie die Wand im Wohnzimmer (ich hatte nämlich noch etwas Wandfarbe über :-).
 
Ich liebe es, Regale einzuräumen. Ihr nicht auch?!
Das Regal wird sicherlich nicht für immer und ewig in der Küche stehen. Würde es doch im Wohnzimmer und im Büro ebenso eine gute Figur machen. Aber erstmal bleibt es für längere Zeit in der Küche, denn ich habe mich noch laaange nicht dran satt gesehen.
☺☺☺
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 













Die Idee, einen kahlen Ast als winterliche Dekoration zu missbrauchen, kam mir wenige Tage vorm Grünschnitt Termin. Als mein Mann gerade dabei war, unseren Baum vor unserem Haus zu stutzen.
 
 







 
 
Das Poster des schottischen Hochlandrindes habe ich übrigens 2x, wie ihr richtig seht.
 
 Naja, ich habs in 30 x 40 cm bestellt und einfach größer kopiert.





 
 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...